Mehr Spin

k_saitenbild.png

Das Neoxxline-Racket ist bei der Spin-Erzeugung dem herkömmlichen Racket deutlich überlegen.

Dies wird durch zwei Faktoren erreicht:
erstens hat das Neoxxline-Racket aufgrund seiner Form einen größeren  Sweetspot und zweitens entsteht durch den diagonalen Ballanschnitt zusätzliche Reibung.

Beim konventionellen Schläger wird der Spin über die Sweetspots erzeugt, die maximal die Breite des Tennisschlägers haben können. Durch die Drehung des Kopfes beim Neoxxline-Racket ist dieser Weg erheblich verlängert, wodurch mehr Spin erzeugt werden kann.

Die Reibung, die beim konventionellen Schläger den Spin erzeugt, wird primär von den vertikalen Saiten der Bespannung geleistet. Die horizontale Bespannung, die beim Top-Spin oder beim Slice parallel zur Schlagrichtung ist, wird nur gestreift und erzeugt keine zusätzliche Ballreibung - und damit auch keinen Spin.

Wie in der Abbildung deutlich wird, kommen beim Neoxxline-Racket durch den zur Bespannung diagonalen Ballanschnitt die horizontale und die vertikale Bespannung zur vollen Wirkung. Dadurch kann der Spin erheblich verstärkt werden.